Krankengymnastik

Die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Patienten kann durch Krankheit, Unfall angeborene Störungen oder Fehlerverhalten im Altag beeinträchtigt sein. Die Anwendung verschiedener aktiv und oder passiver Behandlungsformen kann beim Menschen Schmerzen beseitigen, gesunde (physiologische) Bewegungsabläufe wiederherstellen, unausgewogene Muskelkraftverhältnisse (muskuläre Disbalancen) ausgleichen und bei Kindern die motorische Entwicklung fördern.

Die Krankengymnastik gibt dem Patienten auch Hilfe zur Selbsthilfe mit auf dem Weg, aktiv und selbstständig den Heilungsprozess zu unterstützen, fortzuführen und erneuten Problemen vorzubeugen.